F&E-Förderungen

F&E-Förderungen

Förderlandschaft 2016: Überblick über die aktuelle Situation der Förderlandschaft in Österreich bzw. in der EU

(Status per Februar 2016)

Teil 2, in Kooperation mit unserem Partner im Förderungsbereich

F&E-Förderungen

Die F&E-Förderungs-Programme zeigen weiterhin einen starken Trend zur Vernetzung von Wirtschaft & Wissenschaft sowie Umweltschutzthemen und intelligenten Produkten & Systemen. Auf nationaler Ebene gibt es neben dem FFG Basisprogramm durchaus einige sehr interessante Schwerpunktprogramme. Die Förderquoten liegen hier zwischen 35%–55% für Großunternehmen und bis zu 85% für wissenschaftliche Einrichtungen. Aktuell sind folgende Ausschreibungen von besonderem Interesse:

1. COMET

6. Ausschreibung K-Projekte: Initiierung von hochqualitativer Forschung in der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft (26.04.2016)

2. Qualifizierungsnetze

3. Ausschreibung: zeitlich begrenzte, maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahmen zwischen Unternehmen und Hochschulen (18.04.2016)

3. EFREtop

thematisch offenes Förderprogramm: sehr ähnlich dem FFG Basisprogramm, Förderquoten bis zu 50% auch für Großunternehmen, laufende Einreichung möglich

4. COIN

Programm zum Ausbau der strukturierten Zusammenarbeit zw. Wirtschaft und Wissenschaft (01.04.2016)

5. HORIZON 2020 – Fast Track to Innovation

Förderung von marktnahen Entwicklungsprojekten, Förderquote 70% (31.12.2016)

6. IKT der Zukunft

4. Ausschreibung 2015: Förderungsprogramm für die Informations- und Kommunikationstechnologie (07.03.2016)

7. Take Off

Ausschreibung 2015: Förderung zur Stimulierung neuer Luftfahrtforschungsthemen und Technologietransfer sowie zur Entwicklung von Lösungsbeiträgen zu systemischen Herausforderungen (24.02.2016)

8. Vorzeigeregion Energie

1. Ausschreibung: Programm für multidisziplinäre und intersektorale F&E Projekte für die beschleunigte Markteinführung sowie die rasche Weiterentwicklung von innovativen Energie- und energierelevanten -technologien

Auf europäischer Ebene ist nach wie vor HORIZON 2020 das Förderungsinstrument schlechthin mit Förderquoten von bis zu 100% + 25% GKZ. Von unserer Seite sind hier 2016 verstärkte Aktivitäten, inkl. einer hochkarätigen personellen Verstärkung, geplant. Aktuell bereiten wir hier einen Intensiv-Workshop für unsere Kunden vor, den wir gerne auch bei Ihnen im Haus durchführen können.

Betreffend Forschungsprämie sind wir gerade dabei ein Beratungsangebot gemeinsam mit einem der großen Wirtschaftsprüfer zu entwickeln. Dies vor allem deshalb, da wir damit die Lücke zwischen technisch-methodischer und finanztechnischer Betrachtung schließen wollen. Ziel ist hier eine deutlich höhere Erfolgsquote bei den Jahresgutachten zur Forschungsprämie, die letztendlich auch einer Betriebsprüfung standhält.